Dienstag, 8. Dezember 2009

F.M. Klinger - Die Zwillinge

Personen: Guelfo und Ferdinando, die Zwillinge, Kamilla, Braut des Ferdinando, alter Guelfo, Vater, Amalia, Mutter, Grimaldi, Schwager im Geiste, Geliebter der verstorbenen Juliette.

Die Zwillingsbrüder sind von Grund auf verschieden, der ältere Ferdinando ist intelligent und mitfühlend, wohingegen sein Bruder Guelfo wild ist, stark und unberechenbar. Ferdinando bekommt als Erstgeborener Land, Titel und kann damit Kamilla als Braut gewinnen. Guelfo ist ein Ritter und starker Kämpfer, jedoch von seiner Familie, bzw. seinem Bruder finanziell abhängig, warum er nicht um Kamilla werben konnte, auch wenn er sie liebte. So hat Ferdinando alles und Guelfo - seiner Sichtweise nach - nichts. Seiner Meinung nach betrügen ihn seine Eltern um sein rechtmäßiges Erbe, er fühlt sich als Erstgeborener und wird durch seinen Schwager Grimaldi darin bestärkt.
Grimaldi ist seit dem Selbstmord seiner geliebten Juliette sehr melancholisch, sehnt sich nach dem Tod. In Guelfos Situation mit Kamilla findet er Ähnlichkeiten zu seiner eigenen Situation mit Juliette, auch er hatte ihr nichts zu bieten, erlangte sie nicht, da sich Ferdinando als Vertreter seines Vaters dagegen ausgesprochen hatte, und verlor sie an den Tod. Auch finden sich äußerliche Ähnlichkeiten zwischen Kamilla und Juliette.
Amalia versucht ihren wilden Sohn zu zähmen und das Verhältnis zwischen ihm und seinem Vater zu verbessern, es gelingt ihr jedoch nicht. In der Nacht vor der Hochzeit erweicht sie sein Herz, er teilt ihr jedoch mit, dass er das ihrige brechen werde. Am Hochzeitstag selbst, waren er und Ferdinando zu einem Ausritt verabredet, von dem nur Guelfo heim kehrt. Er erschlägt seinem Bruder unter dem Baum, unter dem Ferdinando seinen Geist auf der Hinfahrt hat stehen sehen. Dies ist nicht die einzige Vorausdeutung, auch Kamilla und Amalia sind beunruhigt und fühlen, dass etwas schlimmes geschehen wird, während die Zwillinge im Wald sind. Und auch der alte Guelfo ist unruhig.
Guelfo gesteht den Mord an seinem Bruder erst, als er die Leiche sieht. Er sagt, dass er fort gehen will, Amalia unterstützt dies, sie will nicht noch ihr letztes Kind verlieren, der sein Vater erschlägt ihn um der Familie die Schande einer öffentlichen Hinrichtung zu ersparen.

Kommentare: